...und jetzt noch die Erde retten!

Gruppenbild der Teilnehmerinnen des Youth Energy Summit
Youth Energy Summit 2006

Es geht um unsere Zukunft

...und die nehmen wir selbst in die Hand. Denn schließlich ist es unsere Welt, in der wir leben und die wir verändern können.

Die BUNDjugend ist eine umweltpolitische Jugendorganisation, die sich mit Worten und Taten für Alternativen einsetzt und mit ihren Forderungen Denkprozesse anregt. Wir sind nicht nur in den einzelnen Bundesländern, sondern deutschlandweit aktiv und durch unser Netzwerk "Young Friends of the Earth" mit Jugendlichen aus der ganzen Welt verbunden.

Unser Ziel?

...die Erde retten. Die BUNDjugend setzt sich erfolgreich und öffentlichkeitswirksam in Kampagnen, Protestaktionen und Projekten für die Umwelt ein. Wir kämpfen für gentechnikfreies Essen, eine giftfreie Umwelt, machen uns stark für die Erhaltung der Natur, für eine gerechte Globalisierung und für 100 Prozent erneuerbare Energien. Wir glauben an eine positive Zukunft, die wir durch unseren Einsatz und unser Engagement mitgestalten und bestimmen können.

Die Welt verändert sich, aber die Richtung können wir bestimmen. Bei uns ist Platz für Meinungen und kreative Ideen. Wir stellen Projekte und Aktionen auf die Beine. Bei uns übernehmen junge Menschen Verantwortung und bestimmen unsere Themen und Inhalte mit.

Du kannst etwas bewegen

... und die BUNDjugend bietet dir die ideale Umgebung, egal ob du mit deinem Engagement erst anfängst oder schon erfahren bist: Bei uns kannst du aktiv werden. In vielen lokalen und bundesweiten Arbeitskreisen zum Thema Globaliserung, Konsum, Umweltbildung und zu erneuerbaren Energien kannst du mit diskutieren, Projekte und Aktionen umsetzen oder du rüttelst mit erfolgreicher Pressearbeit unsere PolitikerInnen kräftig wach. Zusätzlich bieten wir dir inhaltliche und methodische Workshops und Seminare an, wie "Richtig Argumentieren", AD-Busting und andere kreative Protestformen, Stadtführung, Zeitmanagement und vieles mehr.



Suche

Nächstes Treffen der BUND Kreisgruppe Dithmarschen

Kommen Sie zu unseren BUND-Treffen:
Achten Sie bitte auch auf unsere Hinweise in den Tageszeitungen, denn coronabedingt können übliche öffentliche Sitzungen nur unter erschwerten Bedingungen oder überhaupt nicht stattfinden.

 

Einladung zur 2. Vorstandssitzung des BUND Dithmarschen am Dienstag,  17.11.20, im Werner-Heißenberg-Gymnasium in Heide; Martina Arndt, die selbst Lehrerin ist, zeigt uns das Schülerforschungs- Zentrum  (SFZ)  (Mitgliederoffen !)

(Wir werden eine ausführliche Begehung durch Frau Martina Arndt erhalten - bitte beachten Sie die Einhaltung der Coronaregeln, in der Schule müssen unbedingt Masken getragen werden !)

Uhrzeit: 19.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Die letzte Mitgliederversammlung, zugleich Jahreshauptversammlung, fand am  26. September 2020 um 15.30 Uhr im Nindorfer Hof in Nindorf statt. Tanja Matthies hielt einen Vortrag über den "Dithmarscher Speicherkoog", außerdem fanden Wahlen des gesamten Kreisvorstandes, einschließlich Delegierten und Kassenprüfer statt. Gabi Wunsch, die zeitnah Geburtstag hatte, spendierte den Anwesenden 26 Mitgliedern und interessierten Bürgern den Kaffee und Kuchen und bat stattdessen um eine Spende für die neue BUND-Ortsgruppe Büsum-Wesselburen.

Nach dem Rechenschaftsbericht des alten Vorstands erfolgten die Wahlen für den neuen Vorstand:

Dabei konnten die Natur- und Umweltschützer den stellvertretenden Landesvorsitzenden, Carl-Heinz Christiansen aus der Landeshauptstadt begrüßen und kassierten gleich ein dickes Lob:  Im Kreisverband setzt eine erfreuliche Mitgliederentwicklung fort, die auch insgesamt an vielen Stellen des Landes stattfindet. Christiansen freute sich, daß im Amt Büsum-Wesselburen eine aktive neue BUND-Gruppe besteht, die bald ihre offzielle Gründung nachholen will, welche ebenfalls durch Corona in den Spätherbst projektiert werden mußte.

So verwundert es kaum, daß 4 der 7 neuen Vorstandsmitglieder aus dem Amt Büsum-Wesselburen kommen:

Als 1. Vorsitzender für den BUND Dithmarschen e.V. wurde  der Stadt- und Verkehrplaner Frank Stawitzki gewählt.     Gabriele Wunsch wurde seine Vertreterin, die sich künftig um Seminare und Weiterbildungen kümmern möchte. Die Finanzwirtin Monika Scholz wurde die neue Schatzmeisterin, die allerdings wenige Tage später aus persönlichen Gründen wieder von diesem Amt zurücktreten mußte.   

Zum neuen Vorstand zählen auch vier Beisitzer: gewählt wurden Tanja Matthies, Martina Arndt, Karin Funke und Hans-Peter von Osten, welcher bereits dem alten Vorstand angehörte.

Reich beschenkt vom Landesverband und anwesenden Mitgliedern wurden der bisherige BUND-Kreis-Vorsitzende Dirk Koenig und seine Partnerin Margrit Staack, die beide fast 10 Jahre im Vorstand waren und sich jetzt weitestgehend nur noch der Schutzgebietsbetreuung widmen wollen.

Dirk Koenig übergab zugleich einen Schlüssel für die BUND-Geschäftsstelle in Meldorf, wo die positive Mitgliederentwicklung ebenfalls die Hoffnung zuließe, vielleicht im nächsten Jahr dort eine neue BUND-Gruppe gründen zu können.

Leider kann durch die Pandemie der BUND-Treff in der Spreet Straße 7 in Meldorf zur Zeit nur sporadisch für Bürger*Innen geöffnet werden.      Diese können sich mit Anliegen aber gerne an den

BUND-Kreisverband

z.Hd. Frank Stawitzki

Schülper Straße 4 

25764 Wesselburen          wenden. 

 

Es kann auch die Mailanschrift "BUND-KV-Dithmarschen@online.ms" genutzt werden. Unsere Web-Seite wird zur Zeit überarbeitet und ist daher zeitweise nicht dialogfähig.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich !

 

I N F O :
Unseren BUND-Treff finden Sie in Meldorf, Spreetstraße 7 (Fußgängerzone). Geöffnet ist im Regelfall montags von 16.00 bis 18.00 Uhr.  Zur Zeit ist der BUND-Treff geschlossen, wegen der aktuellen Pandemie-Lage.