Ihre Spende hilft

Feldhase; Foto: www.sxc.hu

"Immer mehr Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht", "Neues Kohlekraftwerk bedroht das Klima", "Bundesregierung will Gentechnik in der Landwirtschaft fördern". So lauten die Schlagzeilen, die den BUND auf den Plan rufen. Denn als unabhängige und fachkundige Umweltorganisation engagiert sich der BUND in allen Themenbereichen für den Natur- und Umweltschutz. Mit viel Sachverstand und professioneller Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit nimmt der BUND Einfluss auf Politik, Unternehmen und Verbraucher – und das mit Erfolg.

Um kompetent und konsequent für eine bessere Welt eintreten zu können, benötigen wir eine sichere finanzielle Basis. Die besteht vor allem aus Mitgliedsbeiträgen und privaten Spenden. Unterstützen auch Sie die Arbeit des BUND mit Ihrer Spende, damit wir gemeinsam Erfolge erzielen können. Und profitieren Sie dabei gleich doppelt: von dem Wissen, Teil der guten Sache zu sein, und bei Ihrer Steuererklärung. Denn der BUND ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt, Ihre Spende können Sie daher steuerlich absetzen –  mit 20 Prozent. 

Am schnellsten und einfachsten kommt Ihre Unterstützung bei uns per Online-Spende an. Hier geht's direkt zum Online-Spendenformular. Sie können auch Ihre Kreditkarte für eine Online-Spende nutzen. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter und garantieren für eine sichere Datenübertragung.

Wenn Sie Ihren Beitrag lieber überweisen möchten, nutzen Sie bitte unser BUND-Spendenkonto:

Kontonr. 232
Sparkasse Köln/Bonn
BLZ 370 501 98


Neben Einzelspenden gibt es noch weitere Möglichkeiten, den BUND zu unterstützen, z.B. mit Patenschaften, Anlassspenden, Erbschaften und Stiftungen. Mehr dazu erfahren Sie unter www.bund.net/spenden

Wenn Sie den BUND über eine Spende hinaus dauerhaft stärken möchten, werden Sie Mitglied und profitieren Sie von den vielen Vorteilen einer BUND-Mitgliedschaft.



Gutes tun... paßt zu mir!

Jahresbericht 2006

Titelseite des Jahresberichtes 2006; Wildkatze als Titelbild

Einblicke in die Arbeit des BUND, seine Einnahmen und Ausgaben, die Zahl seiner Mitglieder und Förderer – das alles und noch viel mehr finden Sie im

Jahresbericht 2006 (3,9 MB)

Suche

Nächstes Treffen der BUND Kreisgruppe Dithmarschen

Kommen Sie zu unseren BUND-Treffen:
Achten Sie bitte auch auf unsere Hinweise in den Tageszeitungen, denn coronabedingt können übliche öffentliche Sitzungen nur unter erschwerten Bedingungen oder überhaupt nicht stattfinden.

 

Einladung zur 2. Vorstandssitzung des BUND Dithmarschen am Dienstag,  17.11.20, im Werner-Heißenberg-Gymnasium in Heide; Martina Arndt, die selbst Lehrerin ist, zeigt uns das Schülerforschungs- Zentrum  (SFZ)  (Mitgliederoffen !)

(Wir werden eine ausführliche Begehung durch Frau Martina Arndt erhalten - bitte beachten Sie die Einhaltung der Coronaregeln, in der Schule müssen unbedingt Masken getragen werden !)

Uhrzeit: 19.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Die letzte Mitgliederversammlung, zugleich Jahreshauptversammlung, fand am  26. September 2020 um 15.30 Uhr im Nindorfer Hof in Nindorf statt. Tanja Matthies hielt einen Vortrag über den "Dithmarscher Speicherkoog", außerdem fanden Wahlen des gesamten Kreisvorstandes, einschließlich Delegierten und Kassenprüfer statt. Gabi Wunsch, die zeitnah Geburtstag hatte, spendierte den Anwesenden 26 Mitgliedern und interessierten Bürgern den Kaffee und Kuchen und bat stattdessen um eine Spende für die neue BUND-Ortsgruppe Büsum-Wesselburen.

Nach dem Rechenschaftsbericht des alten Vorstands erfolgten die Wahlen für den neuen Vorstand:

Dabei konnten die Natur- und Umweltschützer den stellvertretenden Landesvorsitzenden, Carl-Heinz Christiansen aus der Landeshauptstadt begrüßen und kassierten gleich ein dickes Lob:  Im Kreisverband setzt eine erfreuliche Mitgliederentwicklung fort, die auch insgesamt an vielen Stellen des Landes stattfindet. Christiansen freute sich, daß im Amt Büsum-Wesselburen eine aktive neue BUND-Gruppe besteht, die bald ihre offzielle Gründung nachholen will, welche ebenfalls durch Corona in den Spätherbst projektiert werden mußte.

So verwundert es kaum, daß 4 der 7 neuen Vorstandsmitglieder aus dem Amt Büsum-Wesselburen kommen:

Als 1. Vorsitzender für den BUND Dithmarschen e.V. wurde  der Stadt- und Verkehrplaner Frank Stawitzki gewählt.     Gabriele Wunsch wurde seine Vertreterin, die sich künftig um Seminare und Weiterbildungen kümmern möchte. Die Finanzwirtin Monika Scholz wurde die neue Schatzmeisterin, die allerdings wenige Tage später aus persönlichen Gründen wieder von diesem Amt zurücktreten mußte.   

Zum neuen Vorstand zählen auch vier Beisitzer: gewählt wurden Tanja Matthies, Martina Arndt, Karin Funke und Hans-Peter von Osten, welcher bereits dem alten Vorstand angehörte.

Reich beschenkt vom Landesverband und anwesenden Mitgliedern wurden der bisherige BUND-Kreis-Vorsitzende Dirk Koenig und seine Partnerin Margrit Staack, die beide fast 10 Jahre im Vorstand waren und sich jetzt weitestgehend nur noch der Schutzgebietsbetreuung widmen wollen.

Dirk Koenig übergab zugleich einen Schlüssel für die BUND-Geschäftsstelle in Meldorf, wo die positive Mitgliederentwicklung ebenfalls die Hoffnung zuließe, vielleicht im nächsten Jahr dort eine neue BUND-Gruppe gründen zu können.

Leider kann durch die Pandemie der BUND-Treff in der Spreet Straße 7 in Meldorf zur Zeit nur sporadisch für Bürger*Innen geöffnet werden.      Diese können sich mit Anliegen aber gerne an den

BUND-Kreisverband

z.Hd. Frank Stawitzki

Schülper Straße 4 

25764 Wesselburen          wenden. 

 

Es kann auch die Mailanschrift "BUND-KV-Dithmarschen@online.ms" genutzt werden. Unsere Web-Seite wird zur Zeit überarbeitet und ist daher zeitweise nicht dialogfähig.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich !

 

I N F O :
Unseren BUND-Treff finden Sie in Meldorf, Spreetstraße 7 (Fußgängerzone). Geöffnet ist im Regelfall montags von 16.00 bis 18.00 Uhr.  Zur Zeit ist der BUND-Treff geschlossen, wegen der aktuellen Pandemie-Lage.